Einsätze > 2017 > November

Einsätze im November

73

13-11-17 13:14

Türöffnung

Künzelsau

Anforderung zur Türöffnung. Einsatz konnte bei Eintreffen abgebrochen werden da Türe bereits geöffnet wurde.

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit drei Fahrzeugen und sieben Mann

 

74

23-11-17 20:23

Leitstellenverstärkung

Gaisbach

Auf Grund eines Großbrandes (Industrie) forderte der Diensthabende Disponent die Leitstellenverstärkung der Feuerwehr Künzelsau an. Die Leitstellengruppe unterstütze bei diversen Nachalarmierungen, Verständigung von anderen Dienststellen u.a. NOW, Abstimmung mit der Einsatzleitung vor Ort (ELW Öhringen) und der Funkzentrale der Feuerwehr Öhringen.

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit drei Mann

 

75

23-11-17 20:23

Unterstützung durch GW-A

Neuenstein

In Neuenstein kam es zum Großbrand einer Halle eines Kunststoff Recycling Unternehmens. Die Feuerwehren Neuenstein und Öhringen waren dort im Einsatz und forderten zur Verstärkung mit weiteren Atemschutzgeräten den Gerätewagen Atemschutz der Feuerwehr Künzelsau an. Zum Abtransport der verwendeten Geräte kam gegen 22:30 Uhr der GW-T zum Einsatz (Schwarz-Weiß-Trennung).

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit zwei Fahrzeugen und fünf Mann

 

76

28-11-17 00:41

Kleinbrand im Freien

Garnberg

An einem Unity Media Verteiler im Keller eines Reihenhauses kam es zu einer Rauchentwicklung und Funkenflug. Das zuführende Antennenkabel (Koaxialkabel) zeigte einen Funkenflug an der Hausverteilung und hierdurch eine Rauchentwicklung. Entgegen der Informationen der Leitstelle befand sich die Einsatzstelle nicht im Garten sondern in einem Arbeitsraum im Kellergeschoß. Das Kabel war bei Eintreffen der Feuerwehr bereits derart beschädigt, dass eine Unterbrechung durch bloßes Anfassen des Antennenkabels hergestellt werden konnte. Das Kabel ist hierbei auf mehreren Zentimetern zerfallen. Rauchentwicklung und Funkenflug haben sofort aufgehört.

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit drei Fahrzeugen und 13 Mann

 

77

28-11-17 18:02

Türöffnung

Künzelsau

Anforderung der Feuerwehr durch die Polizei zur Türöffnung. Vermutung einer Hilflosen Person in Wohnung. Vor Ort stellte sich die Situation allerdings anders dar sodass der Feuerwehreinsatz abgebrochen werden konnte.

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit zwei Fahrzeugen und sechs Mann

 

Einsätze 1 bis 5 von 5

Page 1