Einsätze > 2015 > August

Einsätze im August

44

03-08-15 11:02

Gebäudebrand

Garnberg

Im ehemaligen Steinbruch brannte das Wiegehäusle. Das Feuerwehr wurde mit zwei C-Rohren unter Atemschutz gelöscht. Ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Gelände wurde verhindert. stimme.de

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit vier Fahrzeugen und 19 Mann

 

45

03-08-15 20:20

Wohnhausbrand

Künzelsau - Garnberg

Aufmerksamen Passanten fiel eine Rauchentwicklung an einem leerstehenden Wohnhaus am Ortsrand von Garnberg auf. Sie verständigten umgehend die Feuerwehr. Der Entstehungsbrand wurde mit einem C-Rohr gelöscht. Weitere alarmierte Fahrzeuge konnten den Einsatz abbrechen. stimme.de

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit zwei Fahrzeugen 11 Mann

 

46

08-08-15 16:21

Kleinbrand im Freien

Künzelsau

In der Oberamteistraße brannte ein Baumstumpf. Abgelöscht mit einem C-Rohr und anschließend die reste des Baumstumpfes mit einer Bügelsäge abgesägt.

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit zwei Fahrzeugen und 9 Mann

 

47/48

10-08-15 13:42

Flächenbrand

B19 - Gaisbach Nord

An der B19 kam es zu mehreren Flächenbränden. Die Ursache ist noch unklar. Im Bereich B19 Gaisbach Nord brannte direkt an der B19 eine Fläche von ca 70 auf 40 Meter. Der Brand wurde von mehreren Fahrzeugen mit insgesamt 7 C-Rohren bekämpft. Die Windböen erschwerten die Arbeit. Gleichzeitg kam es in ca. 100 Meter Enfernung zu einem weiteren Brand. Die benachbarte Feuerwehr Kupferzell musste ebenfalls zu einem Flächenbrand an der B19 ausrücken. stimme.de

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsaut Abteilungen Künzelsau und Gaisbach
mit fünf Fahrzeugen und 27 Mann

 

49

11-08-15 15:07

Türöffnung

Künzelsau

Die Polizei forderte die Feuerwehr zur Türöffnung an. Für die vermisste Person kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit zwei Fahrzeugen und 7 Mann

 

50

12-08-15 10:47

Türöffnung

Künzelsau

Die Polizei forderte die Feuerwehr zur Türöffnung an. Der Einsatz konnte auf der Anfahrt abgebrochen werden da die vermisste Person wohlbehalten angetroffen wurde.

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit zwei Fahrzeugen und 5 Mann

 

51

18-08-15 16:02

Absicherung Hubschrauberlandung

Künzelsau

Für eine Verlegung vom Krankenhaus Künzelsau in eine andere Klinik kam der Rettungshubschrauber Christoph 51 aus Ludwigsburg nach Künzelsau. Auf Grund geänderter Vorschriften forderte der Pilot die Feuerwehr zur Absicherung des Landeplatzes an. Für Verlegungsflüge von einer Klinik zur nächsten werden Mindestanforderungen an den Landeplatz gestellt. z.B. Absperrung und ausreichender Brandschutz Die Feuerwehr sperrte den betroffenen Bereich am Wertwiesen ab und stellte den Brandschutz bis zum Abflug des Hubschraubers sicher.

Vor Ort;
Feuerwehr Künzelsau mit einem Fahrzeug und 7 Mann

 

Einsätze 1 bis 7 von 7

Page 1