Einsätze > 2011 > Mai

Einsätze im Mai

31

02-05-11 08:00

Verkehrsunfall, Person eingeklemmt

Mulfingen - Hollenbach Richtung Ailringen

Zwischen Ailringen und Hollenbach kam es auf der L1020 zwischen zwei PKW zu einem Verkehrsunfall. Ein Fahrzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrerin verstarb noch an der Einsatzstelle. Die Fahrerin des anderen Fahrzeugs wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.

Vor Ort:
Feuerwehr Mulfingen
Feuerwehr Künzelsau mit zwei Fahrzeugen und 11 Mann
DRK Hohenlohe, DRK Bad Mergentheim, ADAC Rettungshubschrauber Christoph 18, Kreisbrandmeister, Polizei

 

32

11-05-11 10:33

Brandmeldeanlage

Künzelsau

Die Brandmeldeanalge wurde durch den Einsatz einer Nebelmaschine ausgelöst. Maßnahmen der Feuerwehr waren nicht erforderlich.

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit vier Fahrzeugen und 19 Mann

 

33

22-05-11 16:22

Verkehrsunfall Person eingeklemmt

Kupferzell-Westernach Richtung Bauersbach

Ein Kleinwagen kam von der Fahrbahn ab. Entgegen ersten Mitteilungen war der Fahrer nicht eingeklemmt. Er wurde leicht verletzt dem Rettungsdienst übergeben.

Vor Ort:
Feuerwehr Kupferzell
Feuerwehr Künzelsau mit drei Fahrzeugen und 15 Mann

 

34

22-05-11 22:30

Verkehrsunfall, Fahrzeug abgestürzt

Ingelfingen zw. Kocherstein und Ingelfingen

Gegen 22:30 Uhr hörte ein Zeuge einen Schlag und eine Autohupe. Es wurde vermutet dass zwischen Kocherstein und Ingelfingen ein PKW verunfallte. Die Feuerwehren Ingelfingen und Künzelsau sowie Polizei und Rettungsdienst wurden alarmiert.

Zum Zeitpunkt der Alarmierung war noch nicht klar wo genau der Unfallort war. Aus diesem Grund gingen die Großfahrzeuge der Feuerwehr Künzelsau im Bereich des Wasserkraftwerks Ingelfingen in Bereitstellung bis die Lage durch die Polizei, Kräfte der FF Ingelfingen und durch den Vorausrüstwagen der Feuerwehr Künzelasu erkundet wurde. Eine Polizeistreife fand das Fahrzeug in einem sehr steilen Hang zwischen zwei Bäumen verkeilt. Es war auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Kocherstein und Ingelfingen von der Fahrbahn abgekommen und befand sich nun im Steilhang oberhalb das Kocherufers. Personen waren nicht im Fahrzeug. Es musste aber zu diesem Zeitpunkt davon ausgegangen werden dass sich möglicherweise verletzte Personen in der näheren Umgebung befinden würden.

Die Feuerwehr leuchtete das Gebiet vom Gemeindeverbindungsweg als auch aus Richtung des Ingelfinger Umspannwerkes aus. Gemeinsame suchten mehrere Trupps der Feuerwehren Ingelfingen und Künzelsau den Hang ab. Mit einem Boot wurde das Kocherufer abgesucht sowie Einsatzkräfte in unzugänglichen Bereichen des Kocherufers abgesetzt. Die Wärmebildkameras der Feuerwehren Künzelsau und Ingelfingen kamen ebenfalls zum Einsatz.

Die Polizei ermittelte in der Zwischenzeit dass das Fahrzeug gestohlen gemeldet wurde. Verletzte Personen konnten aber noch nicht ausgeschlossen werden.

Zur Beratung und fachlichen Unterstützung wurde ein Angehöriger des DAV (Deutscher Alpverein) Künzelsau durch die Feuerwehr Künzelsau hinzugezogen. Nach weiteren Erkenntnissen der Polizei konnte davon ausgegangen werden dass niemand verletzt wurde. In Anbetracht der Gefahrensituation im Steilhang und der Dunkelheit wurde der Einsatz abgebrochen. Die Bergung des Fahrzeugs im extrem unwegsamen Gelände wurde auf den nächsten Tag verschoben.

Der Feuerwehreinsatz wurde gegen 00:30 Uhr beendet.

Vor Ort:
Feuerwehr Ingelfingen
Feuerwehr Künzelsau mit fünf Fahrzeugen und 19 Mann

 

Fotos: Feuerwehr Ingelfingen

35

24-05-11 11:26

Brandmeldeanlage

Künzelsau

Durch Bauarbeiten wurde ein Rauchmelder in der Zwischendecke ausgelöst.

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit drei Fahrzeugen und 13 Mann

 

36

28-05-11 04:33

Unterstützung Rettungsdienst

Künzelsau

In der Künzelsauer Innenstadt forderte der Rettungsdienst die Feuerwehr zur Unterstützung an. Ein Patient musste auf Grund eines Chirurgischen Notfalls möglichst schonend aus der Wohnung im Obergeschoss transportiert werden. Anschließend wurde die zuvor von der Polizei aufgebrochene Türe wieder verschlossen.

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit vier Fahrzeugen und 8 Mann

 

37

28-05-11 11:04

Brandmeldeanlage

Künzelsau

Ein Melder der Brandmeldeanlage in einem Industrieunternehmen hat ausgelöst. Ein Einsatz der Feuerwehr war nicht erforderlich.

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit drei Fahrzeugen und 19 Mann

 

Einsätze 1 bis 7 von 7

Page 1