Einsätze > 2011 > August

August

58

03-08-11 09:27

Person im Aufzug eingeschlossen

Künzelsau

Aus dem Aufzug einer Künzelsauer Schule wurde gemeldet dass der Aufzug stecken geblieben sei. Die Zentrale des zuständigen Sicherheitsdienstes forderte über die Rettungsleitstelle die Künzelsauer Feuerwehr an. Vor Ort konnte allerdings keine Person mehr angetroffen werden.

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit einem Fahrzeug und 2 Mann

 

59

08-08-11 14:23

Verkehrsunfall

B19 zwischen Stachenhausen und Hohebach

Zwischen Stachenhausen und Hohebach kam ein PKW von der Straße ab. Zunächst wurde von einer eingeklemmten Person ausgegangen. Dies bestätigte sich jedoch nicht. Die Feuerwehr Künzelsau konnte den Einsatz abbrechen.

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit drei Fahrzeugen und 15 Mann

 

60

08-08-11 14:53

Baum auf Fahrbahn

Künzelsau

Durch starke Windböhen stürtzte ein Baum auf die Fahrbahn. Die Feuerwehr zersägte den Baum und räumte die Fahrbahn frei.

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit zwei Fahrzeugen und 6 Mann

 

61

12-08-11 21:30

Person abgestürtzt

Belsenberg

In Belsenberg stürzte eine Person bei der Suche nach ihrer Katze in einer Klinge ab und verletzte sich dabei leicht. Die Dame war auf der Suche nach Ihrer Katze die sich ebenfalls in dieser Klinge befand und vermutlich in diesem Moment nicht wieder aus eigener Kraft nach oben gelangen konnte. Da der Boden in dieser Klinge sehr weich und durch den vorausgegangenen Regen sehr rutschig war, verlor die Dame den Halt und rutschte ca. 20 Meter den schwer zugänglichen Abhang hinunter. Wahrscheinlich konnte sie dem weichen Boden verdanken dass ihr bei dem Absturz nicht mehr passiert ist als ein paar harmlose Blessuren an Beinen und Armen. Durch Hilferufe wurde die Tochter der Damen hinzugerufen die dann die Rettungskette in Gang setzte.
Nacheinander wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes sowie eine Schleifkorbtrage in die Klinge abgelassen. Nachdem festgestellt wurde dass die Person sich nur leicht verletzt hat erfolgte der transport in der Schleifkorbtrage den Hang hinauf. Ein Feuerwehrangehöriger begleitete am Seil gesichert die Person.
Die Feuerwehr Künzelsau hat sich in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema einfaches Retten aus Höhen und Tiefen/Absturzsicherung beschäftigt. Kommt es doch mehrmals im Jahr vor das Personen oder Tiere aus unwegsamen oder unzugänglichen Gelände gerettet oder im schlimmsten Fall geborgen werden müssen. Dies gilt sowohl für die Gemeinde Künzelsau wie auch für die Nachbargemeinden die durch die Feuerwehr Künzelsau bei größeren Einsätzen unterstützt werden.

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit 4 Fahrzeugen und 18 Mann

 

62

15-08-11 05:23

Leitstellenverstärkung

Gaisbach

Heftige Regenfälle sind in der Nacht zum Montag über den Hohenlohekreis gezogen. Im Bereich Öhringen, Neuenstein, Waldenburg und Kupferzell konnten die großen Regenmengen nicht mehr ablaufen so dass es zu mehreren Überflutungen kam. Mehrere Straßen waren durch Überflutungen, Geröll und Schlamm unpassierbar. In einigen Ortschaften wurde Straßen und Keller überflutet. In Waldenburg wurden Teile eines Firmengebäudes und der Verladehof einer Firma überflutet. Der Keller des Bahnhofsgebäudes sowie die Bahngleise standen ebenfalls unter Wasser.
Die Leitstellengruppe der Feuerwehr Künzelsau unterstützte den Disponenten des Deutschen Roten Kreuzes bei der Einsatzabwicklung.
Gegen 8:30 Uhr konnte der Einsatz der Leitstellenverstärkung personell reduziert werden. Die alarmierten Feuerwehren waren teilweise noch bis in den Frühen Nachmittag im Einsatz.

Vor Ort:
Leitstellengruppe der Feuerwehr Künzelsau mit 5 Mann

 

15-08-11 21:40

Wassereinbruch

Gaisbach

In einem Wohnhaus in Gaisbach kam es zu einem Wasserrohrbruch. Die Einligerwohnung im Untergeschoß war auf der kompletten Wohnfläche überflutet. Die Feuerwehr nahm das ausgetretene Wasser mit zwei Wassersaugern auf.

Vor Ort:
Abteilung Gaisbach mit zwei Fahrzeugen und 5 Mann

 

63

21-08-11 07:02

Rauchentwicklung aus Wohnung

Künzelsau

Durch vergessenes Essen auf dem Herd wurde die Wohnung komplett verraucht. Personen kamen nicht zu Schaden. Ein Einsatz der Feuerwehr war nicht erforderlich.

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit vier Fahrzeugen und 20 Mann

 

64

21-08-11 22:42

Kellerbrand

Künzelsau

Bewohner eines Wohnhauses bemerkten starken Rauch in ihrem Heizungskeller und verständigten die Feuerwehr. Der Angriffstrupp ging utner Atemschutz unterstützt von der Wärmebildkamera in den vollig verrauchten Keller. Es stellte sich dabei jedoch herraus dass weder Heizung noch Keller brannte. Der Rauch stammte aus der Ölheizung. Die Feuerwehr belüftete den Keller. Ein Personen oder Sachschaden ist nicht entstanden.

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit vier Fahrzeugen 20 Mann

 

65

22-08-11 12:37

LKW Brand

Kupferzell

Auf dem Kupferzeller Markplatz kam es zu einem LKW Brand der sehr schnell gelöscht werden konnte. Ein Fahrer bemerkte dass der Kompressor welcher, zum entladen des Silotanks benötigt wird, brannte. Das Feuer wurde mit Pulver und Wasser gelöscht. Ein Ausbreiten auf das weitere Fahrzeug konnte verhindert werden. Schäden an Fahrbahn oder Gebäuden sind nicht entstanden.

Vor Ort:
Feuerwehr Kupferzell
Feuerwehr Künzelsau mit drei Fahrzeugen und 16 Mann

 

66

23-08-11 15:32

Verkehrsunfall Person eingeklemmt

zwischen Morsbach und Kocherstetten

Zwischen Morsbach und Kocherstetten kam es zu einem Verkehrsunfall. Ein Cabriofahrer kam ins Schleudern, sein Fahrzeug blieb im Graben auf dem Dach liegen. Die Feuerwehr hob das Fahrzeug mit drei Hebekissen an und öffnete mit einem Spreizer die Fahrzeugtüre. Anschließend konnte der Fahrer mit einem Rettungsbrett aus dem Fahrzeug befreit werden.

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit vier Fahrzeugen und 16 Mann

 

67

27-08-11 06:41

Brandmeldeanlage

Künzelsau

In einem Künzelsauer Industriegebiet löste in einem Lager die Brandmeldeanlage aus. Ein Einsatz der Feuerwehr war nicht erforderlich.

Vor Ort:
Feuerwehr Künzelsau mit vier Fahrzeug und 20 Mann

 

Einsätze 1 bis 11 von 11

Page 1