Service > Zeichen, Schilder & Symbole > Gefahrentafeln

Kennzeichnung gefährlicher Stoffe und Güter

Kenzeichnung (Bezettelung) von Gefahrstoffen beim Transport nach GGVS auf Strasse (ADR) und Schiene (RID). Gemäß dieser Richtlinien muss ab einer bestimmten Menge und Gefährdung der Stoff entsprechend gekennzeichnet sein.

Die Gefahrentafeln an Gefahrguttransportern

Diese orangenen Warntafeln an bestimmten Fahrzeugen haben Sie im Strassenverkehr, besonders auf Autobahnen, bestimmt schon öfters gesehen. Diese Schilder sind für die Feuerwehr besonders bei Unfällen von großer Bedeutung. Ist ein Fahrzeug mit solchen Warntafeln an einem Unfall beteiligt, so sollte dies bereits beim Absetzen des Notrufes genannt werden.


Eine Warntafel mit einem A gibt an, dass der Transporter Abfall geladen hat.


Eine leere Gefahrentafel wird verwendet, wenn unterschiedliche Gefahrgüter zusammen transportiert werden.


Bei Tafeln mit Numerierungen gibt die

obere Nummer Aufschluss über die Art der Gefahr (Gefahrnummer, Kemler-Zahl)

untere Nummer Auskunft über das Gefahrgut selbst (Stoffnummer, UN-Nummer).

Bedeutung der oberen Kennziffern (2. und 3. Ziffer; 1. Ziffer = Gefahrklasse):

2

Entweichen von Gas durch Druck oder chemische Reaktion

3

Entzündbarkeit von Flüssigkeiten/Gasen

4

Entzündbarkeit von Feststoffen

5

Oxidierende (brandfördernde) Wirkung

6

Giftigkeit

7

Radioaktivität

8

Ätzwirkung

9

Gefahr der spontanen Reaktion

O

keine Zusatzgefahren

X

Gefährliche Reaktion mit Wasser