Berichte > Archiv
15.05.14 07:52 Alter: 4 yrs

Mobiler Löschcontainer mit Kohlendioxid (CO2) eingetroffen

Kategorie: Gesamt

 

Gestern konnte die Feuerwehr Künzelsau einen mobilen Löschcontainer in Dienst stellen. Der Löschcontainer beinhaltet 135 kg Kohlenstoffdioxid. Das Gas ist in jeweils 9 Flaschen zu je 15 kg gelagert und ist zusätzlich mit einer Schnellangriffshaspel ausgestattet.Die Größe (80 x 110 cm) des Containers ist so konzipiert das man mit ihm jede DIN Norm Tür problemlos passieren kann und ist somit besonders für Gebäude, Werkshallen oder Industrieanlagen geeignet.

Sollte es trotzdem nicht möglich sein mit dem Container den Brandherd vollständig zu erreichen steht der Feuerwehr auf der Schnellangriffshaspel 30 Meter Schlauch zur Verfügung. Zum Ausbringen des Kohlendioxid wird ein Pistolen Schneerohr verwendet. Verlastet wird der Container in Zukunft als Modul auf dem Gerätewagen Transport. Ein weiterer Baustein für das 2012 in Dienst gestellte Sonderfahrzeug. Somit ist der Rollcontainer innerhalb einer Minute mobil und steht natürlich auch für anliegende Gemeinden als Sonderlöschmittel zur Verfügung.

 

Stichwort Kohlenstoffdioxid

Brandklassen: B

 

Einsatzbereiche für CO2:

elektrische und elektronische Anlagen

Reinst- und Reinräume

sensible Räume und Anlagen

chemische Industrie

Bereiche mit besonderen hygienischen Anforderung

EDV Anlagen

sensibles Equipment

fluten von Räumen

fluten von Zwischenböden

 

Löscheffekt:

Kohlenstoffdioxid löscht durch seine erstickende (Sauerstoffverdängende) Wirkung. Das Gas löscht rückstandsfrei und ist elektrisch nicht leitend.

 

Umwelt:

Kohlendioxid gilt als das sauberste und umweltfreundlichste Feuerlöschmittel. Es gibt keinerlei Entsorgungs- und Umweltprobleme. Kohlenstoffdioxid ist ein aus der Natur gewonnenes Gas.