Berichte > Archiv
12.09.16 20:00 Alter: 1 yrs

Bergwandern der Abteilung Morsbach

Kategorie: Gesamt

 

Die diesjährige Bergwanderung der Freiwilligen Feuerwehr Künzelsau Abtl. Morsbach führte die Kameraden vom Parkplatz der Lünerseebahn auf dem „Böser-Tritt-Steig“ steil empor zum Lünersee auf 1980 m. Nach einer ersten kleinen Rast wurde das heutige Tagesziel, die Totalphütte in Angriff genommen. Nach einem gemütlichen Hüttenabend ging der erste der 3 Tage fröhlich im Matratzenlager zu Ende. Am frühen Samstagmorgen stellte sich die Wandergruppe unserem heutigen Gipfel, der Schesaplana, mit 2965 m der höchste Berg im Rätikon. Nach Gipfelschnaps, obligatorischem Gruppenfoto und ausgiebiger Rast wanderten die Kameraden um und auf dem Brandner Gletscher zur Mannheimer Hütte weiter. Da das heutige Etappenziel schon am frühen Nachmittag erreicht wurde, wanderten noch einige kurzentschlossen zum naheliegenden Wildberg. Eine schöne Gratwanderung hielt auch schöne Kletterpassagen bereit. Die anderen Bergkameraden nutzen die Zeit zum Beziehen der Lager. Die Mannheimer Hütte ist mit ihren 2679 m die Höchste im ganzen Vorarlberg und an diesem Tage bis auf den letzten Platz gefüllt. Es folgte wieder ein geselliger Abend bei Bier, Wein und Kartenspiel. Der letzte Tag hatte zwar keine nennenswerten Höhenmeter aufzuweisen, aber dafür mit dem Leibersteig ein ansprechender Abstieg zurück ins Brandner Tal. Zwei Kameraden hatten nun noch die schwerste Prüfung vor sich. Nach drei Tagen ohne Dusche ein Auto anzuhalten und die Insassen davon zu überzeugen, dass man sie zum MTW auf den Wanderparkplatz mitnimmt. Zur Überraschung aller, glückte das Vorhaben bereits nach wenigen Versuchen. Es folgte noch ein gebührendes Mittagessen. So konnte gestärkt und zufrieden die Heimfahrt nach Morsbach erfolgen. Ein besonderer Dank gilt Marco Hirsch & Alex Hofmann, die sich wieder eine wunderschöne Bergroute ausgedacht haben.