Berichte > Archiv
01.02.09 15:02 Alter: 9 yrs

16 neue Atemschutzgeräteträger im Hohenlohekreis

Kategorie: Gesamt

 

Foto: Feuerwehr Künzelsau

Die erste Ausbildung für Atemschutzgeräteträger im Hohenlohekreis 2009 beendeten 16 Feuerwehrangehörige mit Erfolg.

An insgesamt 4 Tagen (25 Stunden) vermittelten das Team um Kreisausbilder Wolfgang Hornung den Teilnehmern das nötige Knowhow um im Einsatzfall ein Atemschutzgerät tragen zu dürfen.

Der Lehrgang setzt sich aus Theorie und Praxis zusammen und beinhaltet Themen wie Atmung, Gerätekunde und Einsatzgrundsätze. Im praktischen Teil geht es um das korrekte Handling der Geräte, sowie dass bestehen einer Belastungsübung die in der eigens für den Atemschutz geregelten Feuerwehrdienstvorschrift 7 hinterlegt ist. Mit ihr wird der Atemschutzgeräteträger jährlich auf seine Belastbarkeit geprüft. Alle gestellten Aufgaben bewältigten die Florians Jünger zur vollen Zufriedenheit des Ausbilder Teams.

Zum eigentlichen Abschluss des Lehrgangs müssen die Lehrgangsteilnehmer am 14. März in einen Brandcontainer. Hier wird das Gelernte nochmals in die Praxis umgesetzt. Teilweise ist es für die frischen Atemschutzgeräteträger der erste richtige Kontakt mit Feuer. Im fast 400 Grad heißen Container geht es um den richtigen Umgang mit den Strahlrohren sowie einer für den Atemschutzgeräteträger wichtigen Gewöhnung an die Temperaturverhältnisse während eines Innenangriffs. Wir wünschen allen Teilnehmern hierfür viel Erfolg!

Angehörige von folgende Feuerwehren wurden ausgebildet:

Feuerwehr Künzelsau, Feuerwehr Ingelfingen, Feuerwehr Waldenburg, Feuerwehr Niedernhall, Feuerwehr Forchtenberg, Feuerwehr Pfedelbach, Feuerwehr Kupferzell, Feuerwehr Schöntal.