Berichte > Archiv
23.04.05 19:00 Alter: 13 yrs

Wasserförderung über Lange Strecken

Kategorie: Abteilung Kocherstetten, Jugendfeuerwehr

Von: Joachim Bader

An der Kreisstraße zwischen Kocherstetten und Vogelsberg wurde vor kurzem ein Schweinestall errichtet. Dies nahmen die Abteilung Kocherstetten und die Jugendfeuerwehr zum Anlass für eine Übung. Ziel war es eine Wasserförderung vom Kocher zum angenommenen Brandobjekt aufzubauen. Der Stall liegt über 300 Meter weit von der Ortsgrenze weg. Vom Kocher aus ist ein Höhenunterschied von ca. 90 Meter zu überwinden. Die großen Löschwassermengen können dem Leitungsnetz am Ortsrand nicht entnommen werden. Bis auf 200 Meter musste die im ganzen 900 Meter lange Förderleitung von Hand verlegt werden. Der in Künzelsau zur Verfügung stehende Schlauchwagen kann nur 1000 Meter Schlauchleitung verlegen. Die Strecke über befahrbare Straßen ist aber deutlich weiter so dass nur eine Verlegung von Hand, auf direktem Weg durch das Gelände, in Frage kommt.

Die Abteilung Kocherstetten führte die Brandbekämpfung am angenommen Brandobjekt durch, verlegten 200 Meter Schlauchleitung mit Hilfe eines Schlauchanhängers und eines Traktors und unterstützte die weiteren Fahrzeuge mit Ortskundigen Kräften. Die Jugendfeuerwehr Künzelsau rückte mit einem Löschgruppenfahrzeug, einem Tanklöschfahrzeug und dem Mannschaftstransportwagen an. Das Löschgruppenfahrzeug übernahm die Wasserentnahme am Kocher. Eine Tragkraftspritze und das Tanklöschfahrzeug wurden als Zwischenpumpen eingesetzt. 700 Meter Schlauchleitung wurden durch die Jugendlichen von Hand verlegt. Dabei musste eine Kreisstraße und eine Landesstraße überquert und aussreichend abgesichert werden.

Die Leitung war nach 20 Minuten aufgebaut und es wurde mit der Wasserförderung begonnen. Nach Abbau der Leitungen hat der Stallbesitzer zu einem Vesper eingeladen.

An der Übung haben 12 Mann der Abteilung Kocherstetten, 4 Betreuer der Jugendfeuerwehr, zwei Maschinisten der Abteilung Künzelsau, der Stadtbrandmeister und 14 Jugendliche teilgenommen.